Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Der Studiengang Bachelor of Science in Physik

Wichtige Dokumente und Hinweise

Beschreibung des Studiengangs

Das Studium hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern und beginnt im Wintersemester. Vor Beginn des Studiums empfehlen wir allen Studierenden dringend den Besuch der mathematischen Vorkurse. Den besonderen Schwierigkeiten in der Anfangsphase des Studiums ist unser Mentoren- und Tutorenprogramm gewidmet. Insgesamt sind im Studium Lehrveranstaltungen im Umfang von 180 Leistungspunkten nach ECTS erfolgreich zu absolvieren. Die 180 Leistungspunkte (LP) (manchmal auch Credit Points (CP) genannt) verteilen sich auf folgende Bereiche:

  • Integrierter Kurs Physik 60 LP
  • Mathematik 39 LP
  • Theoretische Physik 9 LP
  • Experimentalphysik 18 LP
  • Praktikum 18 LP
  • Bachelorarbeit mit Präsentation 10 LP
  • Wahlbereich 16 oder 14 LP, davon mindestens 8 aus der Physik
  • Wahlpflichtfach (Chemie oder Informatik) 10 oder 12 LP
  • Wahlbereich und Wahlpflichtfach zusammen umfassen 26 LP.

Das Studium gliedert sich in Module, die eine oder mehrere Lehrveranstaltungen umfassen. Die erfolgreiche Teilnahme an einem Modul wird durch Prüfungen nachgewiesen. Die Noten der Modulprüfungen gehen (gewichtet nach Umfang des Moduls) in die Abschlussnote ein. Eine Abschlussprüfung für das gesamte Studium findet nicht statt. Die Art der Prüfung (mündlich, schriftlich) wird in den Modulbeschreibungen festgelegt oder zu Beginn des Moduls bekannt gegeben. Die Modulbeschreibungen sind über das Modulhandbuch zugänglich. Weitere Details regelt die  Prüfungsordnung .

Die fachlichen Schwerpunkte unserer Forschung, und damit auch die möglichen Spezialisierungsrichtungen unserer Studierenden, liegen auf den Gebieten

  • Physik der kondensierten Materie (Festkörper und andere Dinge, die man anfassen kann)
  • Elementarteilchenphysik (an Bechleunigern und mit Teilchen aus dem Universum)
  • Beschleunigerphysik und Synchrotronstrahlung
  • Medizinphysik

Noch einmal: Vor Beginn des Studiums empfiehlt es sich dringend, einen mathematischen Vorkurs zu besuchen, denn gewisse mathematische Techniken werden im Physikstudium von Anfang an benötigt. Natürlich werden die mathematischen Kenntnisse im Laufe des Studiums noch erheblich erweitert, wie aus dem Studienplan zu entnehmen ist.