Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Girls' Day 2019

Auch dieses Jahr hat die Fakultät Physik beim Girls'Day mitgemacht und zwar mit einer Premiere!
Die Schülerinnen konnten diesmal zwischen zwei Workshops wählen: Zum einen gab es den Workshop
"Vom Urknall bis zum MRT - Alltag einer Physikerin", organisiert von den Physikerinnen, zum anderen den Workshop
"Auf Einsteins Spuren - wir löten unseren eigenen Photoeffekt", organisiert von Frau Siegmann und Frau Fißmer-Behrla.
In diesem Artikel wird über den Workshop der Physikerinnen berichtet.

Mit einem Team bestehend aus 11 Studentinnen und Doktorand/-innen haben die Physikerinnen am 28. März 2019
eine Gruppe von 12 Schülerinnen empfangen. Nach einem Einführungsvortrag, was (Medizin-)Physik überhaupt ist, wie das
Studium abläuft und was man damit später im Berufsleben machen kann, haben die Schülerinnen verschiedenen Stationen besucht.
Dieses Jahr gab es drei Stationen:

1.) Laserstation von E2
An dieser Station mussten die Schülerinnen unter Aufsicht von Carolin Lüders und Lea Platzbecker (beide E2) einen kleinen optischen Aufbau justieren und konnten herausfinden, was passiert, wenn man Rosen in flüssigen Stickstoff eintaucht.

2.) Ultraschallstation
Bei der Ultraschallstation, betreut von Alina Landmann (Medizinphysikstudentin bei E4) und Marie Schmitz (E1), haben die Schülerinnen Vertiefungen eines Acrylblocks ausgemessen, sowie ein Puppe in einer blickdichten Box.

3.) Theoriestation
An dieser Station haben Kira Deltenre (T2) und Leanna Müller (T1a) den Schülerinnen das Ising-Modell näher gebracht, sowie deren Winkelsehschärfe rechnerisch bestimmt.

Am Ende des Workshops konnten die Schülerinnen mit zwei Lehramtsstudenten noch weitere kleinere Experimente durchführen.
Wir hoffen natürlich, dass wir ein paar Schülerinnen von der (Medizin-)Physik begeistern konnten und sie in ein paar Jahren als Studentin an unserer Fakultät begrüßen dürfen.

Wir möchten uns bei allen Helfenden ganz herzlich für den tatkräftigen Einsatz bedanken, sowie bei PeP für die finanzielle Unterstützung!


GD_19_optik      GD_19_stickstoff 

Laserstation von E2

GD_19_ultraschall       GD_19_theorie

Ultraschallstation                                                                                      Theoriestation

Der Workshop wurde von den Schülerinnen mit der Schulnote 1,4 bewertet.

Die Mädchen fanden den Workshop "sehr informativ" und waren besonders von den Laser- und Stickstoffexperimenten angetan.

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Girls'Day am 26. März 2020!


Nebeninhalt

GD_19_experimente

Im Anschluss konnten die Schülerinnen noch verschiedene kleine

Experimente selbstständig durchführen.